Die Paten für die beiden Sieger des Ersten Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreises

Silke Eggert

Autorin zu sein ist für mich nicht nur Beruf, sondern Berufung. In der Film- und Fernsehlandschaft als Drehbuchautorin zu arbeiten, bedeutet aber viel mehr als nur zu schreiben. Gerne möchte ich hier meine Erfahrungen mit dem mir anvertrauten Nachwuchs teilen. Doch auch ich als Patin profitiere von dem Austausch mit einem jungen Talent, mit einer neuen Sicht- und Erzählweise. Am schönsten wäre es, wenn  wir uns gegenseitig inspirierten. Ich schaue dieser Aufgabe gespannt entgegen!

 

Silke Eggert, Drehbuchautorin, lebt und arbeitet in Berlin. Studium an der Drehbuchakademie der dffb Berlin. Ihr Drehbuch WASSER war 2017 für den Drehbuchpreis der First Steps Award nominiert. Der Kinospielfilm SMILE wurde zusammen mit dem ZDF als kleines Fernsehspiel realisiert. 303 unter der Regie von Hans Weingartner eröffnete 2018 die Generation der Berlinale und gewann unter anderem den DACHS Drehbuchpreis.

Jens Becker

Talent braucht Chancen. Es braucht einen Vertrauensvorschuss und geduldige Mentoren, um sich entfalten zu können. Ich hatte das Glück, solche Förderer zu finden und empfinde es heute ebenfalls als Glück, wenn ich jungen Talenten helfen darf, ihren Weg zu finden und zu gehen.

 

Jens Becker, Autor, Regisseur, Dramaturg, studierte Regie an der HFF Konrad Wolf, der heutigen Filmuniversität Babelsberg. Seitdem realisierte über 60 Drehbücher, Spiel- und Dokfilme in Film und Fernsehen, sowie Print-Publikationen in Sachbuch- und Fachverlagen zu eigenen Filmen und Fragen der Dramaturgie. in regelmäßgen Seminaren und dramaturgischen Beratungen zu Dokumentar- und Spielfilmen sammelte Erfahrungen in der Vemittlung von Medienkompetenz zu Drehbuch-, Dramaturgie- und Regiethemen.

Zahlreiche seiner Kino- und Fernsefilme und Dokumentationen wurden ausgezeichnet, darunter der Max-Öphüls-Preis, der Grimme-Preis, u.a.  Zuletzt lief das Dokudrama "1918 AUFSTAND DER MATROSEN" (1918, Buch und Regie) erfolgreich im Fernsehen.

Jens Becker ist seit 2004 Professor für Drehuch an der Filmuni in Potsdam Babelsberg.

Drehbuchlesung und Preisverleihung:
Freitag, den 7. Juni 2019 um 20 Uhr
im Literarischen Salon Hannover
Leibnizuniversität Hannover, Conti-Hochhaus
Königswortherplatz 1
 
Tickets: 8/5€ ermäßigt
An der Abendkasse  oder verbindliche Ticketreservierungen unter guests(at)up-and-coming.de