Zertifikatsvergabe an die bundesweit ersten 'Filmlehrer' mit Dr. Bernd Althusmann und Dennis Gansel

Am 24. November erhalten die Absolventen von TASCHENGELDKINO, Deutschlands erster berufsbegleitender Qualifizierung für Lehrerinnen und Lehrer im Bereich praktische Filmbildung, ihre Zertifikate.

Dieser Tage geht der erste Durchgang von TASCHENGELDKINO – Film und Filmen in der Schule zu Ende. Im August 2010 auf Initiative von up-and-coming gestartet ist TASCHENGELDKINO Deutschlands erste berufsbegleitende Qualifizierung für Lehrerinnen und Lehrer im Bereich praktische Filmbildung. In sieben mehrtägigen Intensivphasen, die von namhaften Profis aus der Filmbranche geleitet wurden, setzten sich die 16 Teilnehmer mit verschiedenen Aspekten der Filmproduktion auseinander. Mit der Realisierung eines eigenen Schülerfilmprojektes qualifizierten sie sich zu zertifizierten 'Filmlehrern'. Die Zertifikate werden am 24. November im Rahmen des 11. Internationalen Film Festivals Hannover und in Anwesenheit des Präsidenten der Kultusministerkonferenz Dr. Bernd Althusmann sowie des Regisseurs Dennis Gansel ("Napola", "Die Welle") überreicht. "Wenn Bildung Menschen befähigen soll, die Welt um sich zu begreifen und sich kritisch mit ihr auseinanderzusetzen, dann ist Filmerziehung ein wichtiger Teil von Bildung", sagte der Präsident der Kultusministerkonferenz Dr. Bernd Althusmann im Vorfeld der Veranstaltung. "Im Umgang mit Medien müssen Schüler unterstützt und pädagogisch begleitet werden; deshalb ist das Engagement der 'Filmlehrer' wertvoll und beeindruckend", so der Niedersächsische Kultusminister weiter. Von einem versierten 'Filmlehrer' konnte Dennis Gansel in seiner Schulzeit nur träumen: "Film spielte und spielt im Kunstunterricht, wenn überhaupt, nur eine untergeordnete Rolle", so Gansel, der seine ersten Erfahrungen als Filmemacher mit 17 bei einem von up-and-coming initiierten Workshop sammelte. Schüler sollten im gleichen Maße an Film herangeführt werden, wie an die weiteren bildenden Künste oder Musik, so der unter anderem mit dem Deutschen Filmpreis und dem Grimme-Preis geehrte Regisseur: "TASCHENGELDKINO ist der erste Schritt in die richtige Richtung!" Zwar ist Film bereits in vielen Lehrplänen verankert; allerdings wird zumeist das Rezeptiv-Analytische fokussiert. Mit TASCHENGELDKINO konzentriert sich eine Lehrer-Fortbildung nun erstmals auf das Filmemachen. "Ein solches Training ist Voraussetzung für die erfolgreiche Etablierung filmpraktischer Arbeit in den Schulen", betont Projektleiterin Claudia Wenzel. Als Dozenten für die gemeinsam mit dem Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung und der Bundesakademie für kulturelle Bildung realisierte Qualifikation konnte sie prominente Filmprofis wie Sung-Hyung Cho ("Full Metall Village"), Ali Samadi ("Lost Children", "Green Wave"), und Grimme-Preisträger Fred Steinbach gewinnen. Für den auf 16 Plätze begrenzten ersten Durchgang von TASCHENGELDKINO gingen über 50 Bewerbungen ein. Der zweite Durchgang läuft bereits; der dritte startet im Sommer 2012. 'Filmlehrer'-Zertifikatsvergabe mit Dr. Bernd Althusmann und Dennis Gansel Termin: Donnerstag, 24. November 2011 Beginn: 15.00 Uhr Ort: CinemaxX Hannover (Saal 9), Nikolaistr. 8, 30159 Hannover Akkreditierung/Anmeldung: Unter Angabe von Name, Medium und Redaktion über den u. a. Pressekontakt