up-and-coming Entdeckung erfolgreich in Japan

TOKUNAGA Tomihiko schreibt Drehbücher

TOKUNAGA Tomihiko (geb. 1975), der mit seinen Filmen [cameRa], Japan 2000, 35min., und [vIdEo], Japan 2002, 58min. im internationalen Wettbewerbsprogramm des 6. bzw. 7. u-a-c Int. Film Festivals Hannover vertreten war, schreibt heute Drehbücher für Japans populärstes TV-Drama "AIBOU" ("the partner") beim Fernsehsender tv asahi. TOKUNAGA bedankte sich bei u-a-c: "Das habe ich erreicht, weil up-and-coming mich entdeckt und gefördert hat. Danke. Ich habe sehr schöne Erinnerungen an die Festivals - ich war sehr arm in dieser Zeit, aber sehr frei!" [cameRa] wurde auf dem 6. u-a-c Int. Film Festival Hannover (2001) von der internationalen Jury mit dem Internationalen Film Kometen Preis ausgezeichnet.Jurybegründung: „Von all den Filmen, die wir gesehen haben, ist dieser der kontroverseste – aufgrund seiner Direktheit und der unnachgiebigen Ambiguität zwischen Realität und Fiktion. Der Film ist in seiner Produktion radikal – er verweigert sich den ‚kommerziellen’ Produktionswerten; der Film ist in jeder Hinsicht wild und  mutig.“ Die internationale Jury des 7. u-a-c Int. Film Festivals Hannover (2003) vergab die FLIEGENDE KAMERA (Spezialpreis für den künstlerisch innovativsten Film, gestiftet von der kestnergesellschaft Hannover) an [vIdEo]. Jurybegründung: „ Ein Film mit einer zwingenden und innovativen Erzählform, wobei mehrschichtige Zeit- und Raum-Fragmente aufeinanderprallen".

In Japan erwies man dem zweifachen up-and-coming Preisträger Tokunaga Tomihiko (Tokio) eine ganz besondere Ehrung: er wurde 2004 als einer der ganz wenigen Unabhängigen Filmemacher in die Vereinigung Japanischer FilmRegisseure aufgenommen (Directors Guild of Japan; zu den Mitgliedern gehörten u.a. die Regisseure Akira KUROSAWA und Yasujiro OZU).

TOKUNAGA Tomihiko hat auch als Filmkünstler/Mentor beim Projekt SPRUNGBRETT - junge Filmemacher arbeiten mit erfolgreichen ex-Teilnehmern teilgenommen (8. u-a-c Int. Film Festival Hannover 2005).