Filmen in der Schule

up-and-coming mischt auf

Filmpremiere am 22. Juni 2010, Kino im Künstlerhaus Hannover, 15 Uhr. Schülerinnen und Schüler von vier Schulen der Stadt und der Region Hannover mischen den Bilder-Dschungel auf. Zusammen mit 13 Studenten der Universität Hildesheim arbeiten sie seit April 2010 in Film AGs oder Wahlpflichtkursen an je einem gemeinsamen Filmprojekt zum Thema ‚Glauben machen‘. Die Premiere am 22. Juni 2010 findet in Anwesenheit aller Beteiligten statt. Gefördert wird das Projekt von der Klosterkammer Hannover.

Vom 19. April bis 22. Juni 2010 veranstalteten filmlehrer.de, eine Initiative des up-and-coming Film Festivals Hannover, das Medienzentrum der Region Hannover (MZRH) und die Universität Hildesheim ein ganz besonderes Kooperationsprojekt: „move the jungle! - Filmen in der Schule“ ist ein Projekt zur Förderung der Filmpraxis an Schulen in der Stadt und der Region Hannover.
Gesucht wurden im Vorfeld Schulen, an denen sich praktische Filmarbeit in der AG oder dem Wahlpflichtunterricht noch nicht etabliert hat oder schon seit langem im Dornröschenschlaf schlummert. Ausgewählt wurden die Gebrüder-Körting-Grundschule Badenstedt, die IGS List, die Sophie-Scholl-Gesamtschule Wennigsen und die Helene-Lange-Schule Hannover. Zusammen mit je einem Studententeam des Fachbereichs Kulturwissenschaften und Ästethische Kommunikation der Uni Hildesheim entwickelten die Schülerinnen und Schüler Filmideen zum Thema ‚Glauben machen‘. Dabei wurden die Studenten sowohl in der didaktischen als auch methodischen Planung des Vorhabens von den Medienpädagogen des MZRH intensiv vorbereitet und im Laufe des Projekts tatkräftig unterstützt.

Die Jugendlichen nähern sich dem Thema ‚Glauben machen‘ aus vielfältigen Perspektiven. Die 2 bis 4. Klässler der Gebrüder-Körting-Schule kommen Filmtricks auf die Spur, ohne uns die Illusion von einer phantastischen Schule zu nehmen. Die Helene-Lange-Schüler setzen sich mit Sinnestäuschungen, Wahrnehmungsverlust und den damit einhergehenden Ängsten auseinander. An der Sophie-Scholl-Gesamtschule stehen die großen Themen Fußball - Mobbing - Freundschaft im Drehbuch, Beziehungen und Freundschaft sind auch die tragenden Motive im Film der IGS List.
Das Thema sowie dessen filmische Umsetzung als Methode bieten die Möglichkeit einer nachhaltigen Film- und Medienbildung, die umso effektiver und kreativer ist, wenn sie den praktischen Weg einschlägt - ein Aspekt, dem sich alle drei Kooperationspartner verpflichtet fühlen.

Zur Filmpremiere werden alle großen und kleinen Filmemacher, deren Freunde und Verwandten, Vertreter der Schulen, der Kooperationspartner sowie ein Vertreter des Projektförderers - der Klosterkammer Hannover - erwartet.