Der FilmKomet 2005
 

Berlin, Cannes, Hollywood...
Filmkarrieren beginnen nicht selten in Hannover

up-and-coming, das internationale Film Festival Hannover, findet in diesem Jahr zum 8. Mal statt. Bis zum 1. August 2005 konnten junge Filme- und Videomacher ihre Arbeiten zum Festival anmelden. Die Veranstalter, die up-and-coming 1982 als Privatinitiative ins Leben gerufen haben, freuen sich auch in diesem Jahr wieder über steigende Teilnehmerzahlen. Ihr dynamisches und innovatives Festivalprojekt ist mittlerweile zu einem bedeutenden künstlerischen Nachwuchswettbewerb avanciert und verfügt über ein Netzwerk, das 56 Länder umfasst.

Viele der ehemaligen Teilnehmer arbeiten heute erfolgreich in den Bereichen Film und Fernsehen. Zu den Entdeckungen von up-and-coming zählen u.a. vier deutsche OSCAR-Preisträger.

Das internationale Begleitprogramm Wunden & Visionen der Megalopolen, das seit 1995 Stimmungsbilder aus ausgewählten Städten präsentiert, die Talkbühne „film-up“ Livingroom sowie das Projekt `SPRUNGBRETT´ runden das Angebot des Festivals ab.

Auf Initiative von up-and-coming, das unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler steht, werden in diesem Jahr erstmals der Deutsche Nachwuchsfilmpreis (FilmKomet 2005) sowie der International Young Film Makers Award (FilmComet 2005) vergeben sowie der Sonderpreis der kestnergesellschaft ‚Die Fliegende Kamera’.

Mit dem Deutschen Nachwuchsfilmpreis soll neben dem bereits bestehenden 'Deutschen Filmpreis' und dem 'Deutschen Kurzfilmpreis' eine Auszeichnung von Bestleistungen schon in der frühen Altersklasse der unter 27-Jährigen begonnen werden.

Diese bedeutende Ehrung für filmkünstlerische Arbeiten junger Filmemacher fehlte bisher in der deutschen Filmlandschaft.

Eine namhaft zusammengesetzte Jury zeichnet drei Bestleistungen in der Kategorie Regie aus. Alle Filme laufen vorab im Wettbewerbsprogramm des Festivals, das am 1.Dezember 2005 um 11:00 Uhr startet.

Von 199 Filmen aus 32 Ländern wird die Jury 7 Preisträger ermitteln. Erleben Sie live die Entscheidung der Jury, die Vorstellung der Preisträger und die preisgekrönten Filme.

Die feierliche Verleihung findet am Sonntag, 4. Dezember 2005 um 11 Uhr im Rahmen des internationalen Filmfestivals up-and-coming im CinemaxX am Raschplatz in Hannover statt.

Festivalleitung

Burkhard Inhülsen, Karin Inhülsen, Harald inHülsen

Festival-Zeiten im CinemaxX am Raschplatz

Moderation: Peter G. Dirmeier und Alan Bangs

Start: Donnerstag, 1. Dez 2005, 11:00 / 13:30 / 15:30 / 21:00 Uhr

Deutscher Wettbewerb Freitag u. Samstag jeweils um:

10:00 / 13:30 / 15:30 / 19:00 / 21:30 Uhr

Internat. Wettbewerb Freitag u. Samstag jeweils um:

10:30 / 14:00 / 16:00 / 19:30

Offizielle Eröffnung DO, 1. Dez. 2005, 19:30 Uhr

Preisverleihung SO, 4. Dez. 2005, 11:00 Uhr

Siegerfilme SO, 14:00 - 16:00 Uhr

Begleitprogramm

Im Begleitprogramm präsentiert  Wunden & Visionen der Megalopolen aktuelle Stimmungsbilder junger Filmkünstler aus Amsterdam, Barcelona, Kuala Lumpur und Montréal.
Freitag, 02.12.05
22:00 Amsterdam, 23:00 Kuala Lumpur
Samstag, 03.12.05
22:00 Barcelona, 23:00 Montréal

Bei dem Projekt SPRUNGBRETT haben junge Filmemacher die Chance mit erfolgreichen Exteilnehmern von up-and-coming zu arbeiten.

Aktuelle Interviews mit Tagesgästen sowie Hintergrundberichte gibt es im Kinofoyer im „film-up“Livingroom zu erleben.

Special: after-festival SO, 4. Dez. 2005, 19:00 Uhr

In der kestnergesellschaft (Goseriede 11)

Filme und Gespräche mit TOKUNAGA Tomihiko (Tokio), Caspar Stracke (New York), Federico Sosa (Montevideo), Francis Théberge (Montréal). Moderation: Alan Bangs

Best of“ DO, 8. Dez. 2005, 20:15 Uhr

im Apollo, Limmerstr. 50

Eintrittspreise für Besucher des Festivals 2005

Dauerkarte 35,- / 25,- EUR ermäßigt

Tageskarte 12,- / 8,- EUR ermäßigt

Filmblock 5,- / 3,- EUR ermäßigt

 

Das Festival ist:

ein internationaler Nachwuchswettbewerb, der alle zwei Jahre in Hannover stattfindet
eine Oase der Entdeckung
ein Ort der Unterhaltung & der Herausforderung
ein Ereignis, das die Grenzen zwischen diversen Genres & Medien sprengt.
Was ihr uns einschickt, bestimmt das Programm

Herzlich eingeladen:

Arbeiten von Schülern, Jugendlichen und Studenten.
Das Festival will Arbeiten zeigen, die einfallsreich, ungewöhnlich, humorvoll, provokativ und eigenwillig sind.
Erste Filmversuche sind besonders willkommen.

Was wir garantieren:

sind 4 Tage/Nächte der Leidenschaft
Wir fördern Experimente in Stil, Inhalt und Form. Die Produktionsbedingungen (Geld/Budget) sind für uns nicht wichtig. Visionen und Ideen zählen.

VERSUCHT NICHT, ZU KOPIEREN - BESINNT EUCH AUF EURE EIGENEN IDEEN UND VISIONEN.
         Schafft Fantasien.