Ex-Teilnehmer

 

Was aus ihnen geworden ist ...

Erfolge für ehemalige Teilnehmer von up-and-coming (Auswahl)

 

Fatih Akin

Deutscher Filmpreis (2008) ‚Goldene Lola’  für ‚Auf der anderen Seite’; Bestes Drehbuch in Cannes (2007) für ‚Auf der anderen Seite’; Goldener Bär Berlinale (2004); Europäischer Filmpreis (2004) für ‘Gegen die Wand’.

 

Dennis Gansel

Deutscher Filmpreis 2008, ‚Bronzene Lola’ für ‚Die Welle’; Adolf-Grimme-Preis mit Gold (2001) für ‚Das Phantom’; Deutscher Filmpreis (Filmband in Gold) für ‚Napola’ (2003); Friedrich-Wilhelm-Murnau-Preis für ‚The Wrong Trip’ (1996).

 

Ali Samadi Ahadi

Adolf-Grimme-Preis 2011 für ‚The Green Wave’ und Deutscher Menschenrechtsfilmpreis 2010;  NDR-Nachwuchsfilmpreis 2009 für ‚Salami Aleikum’; Deutscher Filmpreis in Gold LOLA 2006 für ‚Lost Children’

 

Volker Engel

Emmy Award für die SF Miniserie ‘The Triangle’ (2006) ; OSCAR Academy Award Special Effects für ‚Independence Day’ (1997)

 

Ayse Polat

Silberner Leopard für ‚En garde’ beim 57. Filmfestival in Locarno (2004)

 

Daniel Knocke, Stefan Krohmer

Adolf-Grimme-Preis mit Gold für ‚Familienkreise’ (2004) und für ‚Ende der Saison’ (2002)

 

Florian Gallenberger

OSCAR Student Academy Award für den Spielfilm ‚Quiero Ser’ (2000); OSCAR Academy Award für ‘Quiero Ser’ (2001)

 

Thomas Stellmach

OSCAR Academy Award für den Animationsfilm ‚Quest’ (1997)

 

Marc-Andreas Bochert

OSCAR Student Academy Award (1999) für ‚Kleingeld’; Deutscher Kurzfilmpreis (Filmband in Silber) für ‘Kleingeld’ (1999)

 

Sandra Schießl

Sonderpreis Kultur des Landes NRW beim Adolf-Grimme-Preis (2008) für den Puppentrickfilm 'Tomte Tunnetott und der Fuchs' (ZDF).

 

Gordian Maugg

Bundesfilmpreis (Filmband in Silber) für ‚Der olympische Sommer’ (1993)

 

Carsten Strauch

Murnau-Kurzfilmpreis für ‚Das Taschenorgan’ (2001); Deutscher Kurzfilmpreis (Filmband in Gold) für ‚Futter’ (1997)

 

Janek Rieke

Interfilmpreis und Publikumspreis beim Max-Ophüls-Preis für ‚Härtetest’ (1998)

 

Caspar Stracke

1. Preis bei 13. Videokunst Förderpreis Bremen (2003); Preis der deutschen Filmkritiker: Int. Kurzfilmtage Oberhausen (1995); Rockefeller Media Art Fellowship Program, 2000

 

Hans Weingartner

Max-Ophüls-Preis für 'Das weiße Rauschen', 2001

Sven Taddiken

Nominierung OSCAR Student Academy Award für 'Schäfchen zählen', 2000 ; Deutscher Kurzfilmpreis (Filmband in Gold) für 'Einfach so bleiben', 2003; Publikumspreis beim Max-Ophüls-Preis für 'Mein Bruder der Vampir', 2002

 

Finn-Ole Heinrich

Als Autor: u.a. 'Deutscher Jugendliteraturpreis 2012' , 'Preis der Autoren 2012' der AutorenStiftung Frankfurt, Hamburger Förderpreis für Literatur 2009, 'Niedersächsischer Förderpreis für Literatur 2008', 'Lessingpreis-Stipendium 2013' der Freien und Hansestadt Hamburg

 

Jean-Jacques Villard (Los Angeles)

'Son of Satan': bester Animationsfilm beim L'ALTERNATIVAL Festival (Barcelona, 2003); Auswahl für das Programm CINEFONDATION des Internationalen Film Festivals Cannes (2004); 'Silberne Taube' beim 47. Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm (2004)

Anri Sala (Paris)

Ankauf des Dokumentarfilms 'Intervista' durch die Pinakothek der Moderne (München); Spezial Preis für Nachwuchskünstler: 49. Biennale von Venedig, 2001

Yang Fu Dong (Shanghai)

Der Spielfilm 'An Estranged Paradise' wurde von der documenta 11 (2002) in Auftrag gegeben.

Ole Bendtzen (Kopenhagen)

Special Award für 'Waiting for Joe' beim Split Film Festival (2004)

Zhou Hongxiang (Shanghai)

'Image Award' der transmediale 2004 (Berlin) für 'The Red Flag Flies'

TOKUNAGA Tomihiko (Tokio)

Special Award für '[cameRa]' und '[vIdEo]' beim Festival FILM KONFIDEN (Jakarta 2002, 2003) und beim TAIPEI GOLDEN HORSE FILM FESTIVAL (Taipei 2002, 2003).