Bisherige Jurymitglieder bei u-a-c

Alan Bangs (Fernseh- und Rundfunkmoderator. Freier Journalist)

Blixa Bargeld (Sänger, Performer, Poet, EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN)

Lars Becker (Regisseur)

André Bonzel (Regisseur MANN BEISST HUND, Belgien)

Lou Castel (Schauspieler, Paris)

Christel Drawer ( Ex-Leiterin des Filmfestivals MAX OPHÜLS PREIS, Saarbrücken)

Jari Halonen (Regisseur BACK TO THE USSR, Finnland)

Birgit Hein (Filmemacherin, Deutschland)

Udo Kier (Schauspieler, Deutschland/USA)

Dr. Horst Königstein (Regisseur, TV-Redakteur NDR Hamburg )

David Larcher (Filmemacher, Großbritannien)

Sandra Maischberger ( TV-Journalistin/-Moderatorin, Hamburg)

Christoph Schlingensief (Regisseur, Deutschland)

Ronald Bergan (Autor und Filmkritiker THE GUARDIAN, London)

Gérard Mermoz (Professor für Design / Digital Media, Coventry University)

Keiko Sei (Kuratorin / Video, Prag)

Paul Driessen (Filmemacher, Montréal)

Valie Export (Filmemacherin, Multimediakünstlerin, Wien)

Michael Brynntrup (Filmemacher, Berlin)

Mara Matuschka (Filmemacherin, Wien )

Giovanni di Lorenzo ( DIE ZEIT)

Klaus vom Bruch (Videokünstler)

Susanne Weingarten ( Autorin, Redakteurin DER SPIEGEL)

Marc-Andreas Bochert (Filmemacher)

Charles Wilp (Medienkünstler)

Meenakshi Shedde ( Autorin und Filmkritikerin TIMES OF INDIA, Bombay)

Sandra Schiessl (Filmemacherin)

Carsten Ahrens (Direktor Neues Museum Weserburg, Bremen)

Ingmar Gregorzewski (Drehbuchautor)

Grahame Weinbren (Filmemacher, New York)

Ali Samadi Ahadi (Filmemacher)

Joachim Lottmann (Autor)

Colien Fernandes (Schauspielerin, Fernseh-Moderatorin)

Georg Steinert (Redakteur – ARTE)

Max Riemelt (Schauspieler)

Anja Dihrberg (Casting Director)

Jan Peters (Filmemacher, Produzent)

Wolke Hegenbarth (Schauspielerin)

Zaki Omar (Medienmacherin)

Finnbogi Pétursson (Medienkünstler, Reykjavik)

Tyron Montgomery (Filmemacher)

Eddie Berg (Artistic Director, National Centre for the Moving Image, BFI)

Dorothee Wenner (Autorin; Leiterin Berlinale Talent Campus)

Dr. Stefan Sporn (Leitung Business Affairs & Dubbing RTL Television GmbH)

Georg Georgi (Das Imperium Management GmbH; Schauspieleragent und Teilhaber von Y.E.A.H. Filmkraftwerk)

Mirjam Weichselbraun (Moderatorin bei MTV / ZDF / ORF / PRO 7 / ARD)

Anna Fischer (Schauspielerin;Sängerin in der Band „PANDA“)

Bastian Clevé (Filmemacher, Professor an der Filmakademie Baden-Württemberg)

Solange Oliveira Farkas (Leiterin des International Electronic Art Festival VideoBrasil, São Paulo; Direktorin des Museum of Modern Art, Salvador de Bahia).

Prof. Uli Plank (Professor für Multimedia/Gestaltung an der Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig)

Dennenesch Zoudé (Schauspielerin, Berlin / Monaco)

Caspar Stracke (Videokünstler, New York)

Dr. Cornelia Ackers (Redakteurin beim Bayerischen Rundfunk)

Helene Hegemann (Regisseurin, Schauspielerin, Buchautorin)

Nikolai Kinski (Schauspieler)

Moritz Krebs (Produzent, Schauspieler, Regisseur)

Gabrielle Kelly (Drehbuchautorin, Produzentin; Hollywood)

Alex Rodriguez (Cutter; Mexico)

Valerie Saunders (Prouduzentin;Filmproduktionsfirma ZENTROPA; Oslo)

Daniel Blum (ZDF-Redakteur)

Paula Kalenberg (Schauspielerin)

Sophie Molitoris (Casting Direktorin)

Richard Sammel (Schauspieler)

Amedeo D'Adamo (Filmemacher; Gründer der Traveling Film School; Mailand / Los Angeles)

Katti Fan (Managerin beim IFVA - Hong Kong Independent Short Film and Video Awards)

Wolfgang Müller ( Autor, Musiker, Schriftsteller, Performancekünstler; Berlin)

Ingunn Myklevoll Sjøen ( FilmtalentScout bei Filmkraft Rogaland AS; Stavanger, Norwegen)

Iris Baumüller (Casting Direktorin)

Bibiana Beglau (Schauspielerin)

Marc Rensing (Regisseur)

Saskia Rosendahl (Schauspielerin)

Jan Georg Schütte (Regisseur, Schauspieler)

Anand Gandhi (Filmmaker, Mumbai)

Pimpaka Towira (Director, Bangkok)

Gillian Gordon (Producer,London)


Das Festival ist:

ein internationaler Nachwuchswettbewerb, der alle zwei Jahre in Hannover stattfindet
eine Oase der Entdeckung
ein Ort der Unterhaltung & der Herausforderung
ein Ereignis, das die Grenzen zwischen diversen Genres & Medien sprengt.
Was ihr uns einschickt, bestimmt das Programm

Herzlich eingeladen:

Arbeiten von Schülern, Jugendlichen und Studenten.
Das Festival will Arbeiten zeigen, die einfallsreich, ungewöhnlich, humorvoll, provokativ und eigenwillig sind.
Erste Filmversuche sind besonders willkommen.

Was wir garantieren:

sind 4 Tage/Nächte der Leidenschaft
Wir fördern Experimente in Stil, Inhalt und Form. Die Produktionsbedingungen (Geld/Budget) sind für uns nicht wichtig. Visionen und Ideen zählen.

VERSUCHT NICHT, ZU KOPIEREN - BESINNT EUCH AUF EURE EIGENEN IDEEN UND VISIONEN.
         Schafft Fantasien.